An meinem ersten Tag wurde ich sehr freundlich von allen empfangen. Ich durfte zuerst mit Janine Külbel einen Rundgang durch die ganze Firma machen. Früh habe ich mitbekommen, dass sich die GAZ Mitarbeiter auf mich vorbereitet haben und sich einen „Kopf“ gemacht haben. Ich war zum Beispiel sehr erstaunt, dass ich für die drei Wochen direkt einen Plan bekommen habe, wo mir mitgeteilt wurde, in welchen Abteilungen ich wann und wo bin.
Ich bin Rafael und besuche die 8. Klasse der Oberschule DPFA Zwickau. Ich machte mein Praktikum für 5 Tage bei der GAZ Notstromsysteme GmbH.
Die GAZ produziert und entwickelt Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchten. Ich absolvierte hier das 2. Mal mein Praktikum und es wurde nie langweilig.
Ich bin Sara, gehe in die 10. Klasse Gymnasium an der DPFA Regenbogen Schule und habe mein Schülerpraktikum bei der GAZ in Reinsdorf gemacht. Die GAZ Notstromsysteme GmbH ist ein Hersteller von verschiedenen Sicherheitsleuchten, welche dafür da sind, dass bei einem Brand oder Notfall die Ausgänge gefunden werden. Ich habe mich dazu entschieden bei der GAZ mein Praktikum zu machen, damit ich mal einen kleinen Einblick bekomme, was man dort so macht.
Die Rettungszeichenleuchte ALGOL besticht durch ihre zeitlose, nachhaltige und hochbeständige Ausführung in natürlichen Umgebungen. Gefertigt aus edlem Hartholz, erfüllt sie sowohl die DIN 4102 als auch die Baustoffklasse B1. Durch die Verwendung unterschiedlicher Holzarten sind diverse Farbvarianten realisierbar. Die GAZ trägt mit dieser Leuchte aktiv zum ökologischen Gleichgewicht bei, ohne dabei die gesetzlichen Sicherheitsanforderungen, Funktionalität und Ästhetik aus den Augen zu verlieren.
Das edle Glasdesign macht diese Sicherheitsleuchte zu einem wahren Blickfang in jedem Raum. Die klaren Linien und die schlichte Eleganz des Glases fügen sich nahtlos in jedes Interieur ein, während die hochwertige Verarbeitung und die langlebige Technik für eine zuverlässige Beleuchtung sorgen.
Gefertigt aus Messing unterstreicht MIRA mit einer künstlich erzeugten Patina anmutig kulturelle Einrichtungen.
Die Sicherheitsleuchte findet vielfältige Einsatzmöglichkeiten, wie beispielsweise im Theater, Opernhaus oder Museum. Ihre besondere Optik und Funktionalität machen sie zu einer gefragten Wahl für anspruchsvolle Innenarchitekturprojekte, bei denen historisches Flair und moderne Sicherheitsstandards Hand in Hand gehen sollen.
Klare und schlanke Formen, gefasst in einem wertigen Aluminiumrahmen, lassen JULIET mit jedem modernen Raum verschmelzen. Die Kombination von Funktionalität und Design macht die Rettungszeichenleuchte zu einer idealen Wahl für anspruchsvolle architektonische Projekte, bei denen Wert auf Ästhetik gelegt wird.
Im Rahmen der Aktion „Genial Sozial“ machte die kleine Picasso-Brigade vom Internationalen Gymnasium Reinsdorf die Welt für ein soziales Projekt bunter!
Die zwölf Wirbelwinde waren echt im Malrausch und pinselten wie wild. Die Arbeitsleistung wurde von der GAZ rechtmäßig entlohnt und die Kids spendeten ihre Einnahmen an ein soziales Projekt.
Die farbigen Holzfiguren werden für ein Werbeprojekt der GAZ Notstromsysteme GmbH benötigt. Unsere Kunden dürfen schon mal gespannt sein!
Der 13. GAZ Koberbachtal Triathlon brachte auch dieses Jahr wieder den Sportsgeist von unseren GAZianern zum Vorschein!
Die GAZ unterstützt als Hauptsponsor den GAZ Koberbachtal Triathlon. Auch dieses Jahr war es uns ein Vergnügen vor Ort dabei zu sein, als es wieder mit dem ersten Startschuss für die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschulen aus der Region begann.
Die GAZianer absolvierten diese Woche ein actiongeladenes Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring! Neben der Verbesserung ihrer Fahrkünste und der Steigerung der Straßensicherheit wurde auch der Teamgeist ordentlich angeheizt.
Mein Name ist Tim, ich bin 15 Jahre alt und besuche das Clara-Wieck-Gymnasium in Zwickau. In den 2 Wochen meines Praktikums bei der GAZ Notstromsysteme GmbH konnte ich in viele Bereiche des Unternehmens rein schnuppern. So konnte ich mir den Vertrieb, die Produktion und den Marketingbereich anschauen, die alle interessant und trotzdem unterschiedlich waren.
1 von 4